Hochzeitstrends 2017

Die Mondseer Hochzeitsspezialisten haben einige Trends für Sie zusammengestellt, vielleicht sind ja ein paar Inspirationen für Sie dabei.

Das Brautkleid
Ganz großgeschrieben ist heuer der BOHO CHIC – Stoffe fließend leicht und weich in Perfektion. Zarte Farben und Transparenz. Feine Stoffe verzaubern die Braut und bieten hohen Tragekomfort. Märchenhafte glamouröse Roben mit einem Hauch Verführung, reizvolle Rückendetails aufwendig bestickt mit floraler Spitze und opulenten Röcken in Satin oder Tüll prägen die Designs der neuen Kollektion.

Auch trägt man Tracht. Besonders fesch sind natürlich Hochzeits-Dirndl, die man dann mit allen möglichen Farben kombinieren kann.

Die Ringe
Grundsätzlich sind immer noch die ganz schlichten und klassischen Eheringe gefragt in Weißgold, Gelbgold, Platin, aber auch immer mehr Palladiumsilber. Palladiumsilber ist sehr weißgoldähnlich und verfärbt sich nicht (wie das bei Sterlingsilber der Fall ist). Es ist sozusagen eine exklusive und doch günstigere Variante, wenn die Ringe mal massiver sein sollen und Gold, Silber oder Platin das Budget sprengen würden.

Der Vorsteckring boomt wieder in allen Preisklassen – vom klassischen Diamantring bis hin zu aufpeppenden Seitenteilen für den klassischen Ehering.

Der Bräutigam kommt gerne nach der Eheringbesprechung nochmal alleine, um einen passenden Vorsteckring als Morgengabe (natürlich als Überraschung für die Braut) zu bestellen. Die Verlobte mit ihren Vorlieben, ihre Ringgröße, eben alles, was wichtig ist, ist dem Juwelier dann bekannt. Der Bräutigam weiß um sein restliches Budget und die Braut erhält das perfekte Schmuckstück dazu.

Umgekehrt melden sich die Damen im Nachhinein und wollen den Bräutigam mit Manschettenknöpfen überraschen. Ab ca. €250,- bis €300,- gibt es auch schon zeitlose und schöne Modelle beim Goldschmied. Auch Armbanduhren werden geschenkt, individuell graviert.

Die Hochzeitstorte
Bei den Torten ist ein Trend hin zu schlichten romantischen weißen Torten oder auch dem Naked Cake erkennbar. Auch Cupcakes und Cakepops sind sehr beliebt. Das schon verschollen geglaubte kleine Brautpaar als Tortenaufsatz ist auch wieder im Kommen.

Die Hochzeitsfarben
Hochzeiten werden 2017 goldig. Die Farbe kommt in allen Variationen vor allem in der Dekoration vor. Ob Blumenvasen, die Schrift auf der Einladung, den Tischkärtchen oder der Menükarte, Gold darf nicht fehlen – egal ob Gelbgold oder Roségold.

Haartrends
Auftoupierte Haare sind passé, der Undone-Look und lockere Flechtfrisuren sind dafür in. Dazu gibt es aufwendigen Haarschmuck in Form von Blumenkränzen.

Der Brautstrauß
Rote Rosen spielen immer eine große Rolle in Sachen Hochzeit und Liebe. Natürliche wiesenblumenähnliche Blumenformen, wie z.B. Polyantharosen, Margeriten, usw., sind bei Brautsträußen als auch bei der Tischdekoration und der allgemeinen Hochzeitsfloristik sehr beliebt geworden.

Individualität
Während früher die meisten Hochzeiten gleich abliefen und man sich an Traditionen hielt, wollen Brautpaare heutzutage lieber eine Hochzeit feiern, die auf sie zugeschnitten ist und zu ihnen als Brautpaar passt. Das heißt, die einen feiern ganz traditionell in Tracht, die anderen im Stil der 60er/70er-Jahre und die nächsten wiederum planen ein Wedding-Festival.